Ganztagsschule Gymnasium Stephaneum

Ab dem Schuljahr 2005/06 ist die Europaschule Stephaneum anerkannte Ganztagsschule. Auf der Grundlage des Beschlusses der Gesamtkonferenz vom 14.10.2004 wird am Stephaneum das Modell der offenen Ganztagsschule umgesetzt.

Was ist eine offene Ganztagsschule?

Die offene Ganztagsschule orientiert sich überwiegend an der klassischen Unterrichtsstruktur der Halbtagsschule und bietet nach dem Mittagessen/Unterrichtsschluss ein zusätzliches, freiwilliges Nachmittagsprogramm.

Folgende Schwerpunkte bietet das Ganztagsprogramm am Stephaneum:

  • Hausaufgabenbetreuung Montag - Donnerstag 14.00-16.00 Uhr.
  • Begabtenförderung für alle Klassenstufen, vor allem in Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch und Chemie.
  • Öffnung der Schule für Vereine (z. B. Lok, VfB, Spielmannzug, Stadtpfeifer).
  • Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule und der Malschule.
  • Kreative Freizeitgestaltung wie z. B. Chor, Theater, Webteam, Kunst, praktische Geschichte u.a.
  • Sport von der Förderung schwacher Schüler bis hin zur Vorbereitung auf Meisterschaften. Dabei sind folgende Sportarten im Angebot: Volleyball, Unihockey, Fußball, Tanzen, Schwimmen und Leichtathletik

Ziel der Ganztagsschule ist u.a. auch die Veränderung der Lernkultur (z. B. Verknüpfung von Freizeitinteressen mit schulischen Aufgaben), soziales Lernen (z. B. Gemeinschaften unterschiedlicher Alterskulturen entstehen), die Erhöhung der Eigenverantwortung von Schülern (Aufsichtshilfe, Übernahme von AGs, Schülerservice-Center, Webteam) und Kooperation mit Einrichtungen der Jugendpflege (z. B. Jugendclub Wassertormühle).